Kontakt
+43 18 90 46 60
de en
Austria
Belgium
Denmark
Finland
Germany
Greece
Ireland
Luxembourg
Netherlands
Poland
Portugal
Spain
Sweden
United Kingdom

Memory Ring

Der Memory Ring – meist auch Memoire Ring genannt – zeichnet sich dadurch aus, dass seine Ringschiene umlaufend mit Edelsteinen der gleichen Größe besetzt ist. Parallel dazu existieren auch Modelle, bei welchen sich die Aneinanderreihung der Schmucksteine auf den oberen Teil des Rings beschränkt.
Memoire Ringe entdecken
Die Namensgebung lässt sich dadurch erklären, dass jeder einzelne der Edelsteine, bei welchen es sich beim klassischen Memory Ring um Diamanten handelt, für ein bestimmtes, einzigartiges Erlebnis der Besitzerin bzw. des Besitzers steht, das in der Erinnerung lebendig gehalten werden soll.

Memory Ringe werden in sehr vielen Fällen gerne auch als Trauringe verwendet. In diesem Fall ist dann auch die alternative Bezeichnung Eternity Ring gebräuchlich.

Memory Ringe von RENÉSIM

Der Memory Ring und seine Geschichte

Die Form des Memory Rings existierte schon im Alten Ägypten: Aus dem 2. Jahrtausend v. Chr. stammen Funde von Metallringen, die von einer durchgehenden Reihe aus Edelsteinen umgeben werden. In einer besonderen Variante wurde in der ägyptischen Hochkultur die Ringschiene vom Memory Ring in Anlehnung an eine gewundene Schlange geformt – ein Sinnbild für die Unendlichkeit.

Die Charakteristika vom Memory Ring

Allen Memory Ringen bzw. Memoire Ringen ist die Reihe der Edelsteine gemeinsam, die sie schmückt. Für ihre Größe, die Art ihrer Fassung und ihre Form gibt es allerdings breit gefächerte Variationsmöglichkeiten. Sehr verbreitet ist das Channel Setting für einen Memory Ring – eine Form, in welcher die Diamanten zwischen zwei seitwärts verlaufende Edelmetallbahnen geklemmt sind und dadurch an Halt gewinnen.
Daneben existieren Memory Ringe, bei welchen sich auf der Ringschiene je ein Edelstein und ein Stück aus Edelmetall abwechseln (Bar Setting). Das System ist im Prinzip das gleiche wie beim Channel Setting, nur können seitlich Lichtstrahlen in die Diamanten einfallen und deren feuriges Aussehen wird erhöht.
Für mehrere nebeneinander liegende Bahnen von sehr kleinen Diamanten eignet sich die Pavéfassung. Das schöne an dieser Fassung ist, dass die kleinen Elemente aus Edelmetall, durch die die Edelsteine am Platz fixiert werden, kaum erkennbar sind. Beim Betrachten entsteht somit der Anschein, es handle sich um einen zusammenhängenden Teppich aus funkelnden Edelsteinen.

© 2010 - 2017 RENÉSIM – Fine Jewellery | Impressum | Datenschutz | Widerrufsrecht | AGB