RENÉSIM Logo
Beratung online, via Telefon & Zoom oder in unserem Store in München. Sprechen Sie uns an.

RENÉSIM Trauring-Guide – 5 Tipps, die Ihr beim Ehering-Kauf beachten solltet

13.04.2017
Der Tausch der Ringe ist ein symbolischer Akt und bis heute für viele Paare der Höhepunkt einer jeden Trauung. Als Symbol der Verbundenheit zweier Menschen sollten diese Schmuckstücke sie auch ein Leben lang begleiten und erfreuen. Wir haben für Euch einen kleinen Trauring-Guide vorbereitet, der Euch vorab die essenziellen Fragen zum Ringkauf beantwortet und die Suche nach Euren Wunsch-Eheringen erleichtern soll.
1. Wann ist der beste Zeitpunkt, um Eheringe zu kaufen?
Je früher, desto besser – doch überstürzen sollte man nichts! Unsere Empfehlung ist: Gebt Eure Trauringe ungefähr zwei Monate vor Eurem Hochzeitstermin in Auftrag. Da Juweliere meist einen Anfertigungs- und Lieferzeitraum von ca. zwei Wochen beanspruchen, bleibt noch genügend Spielraum, um an den Ringen – falls nötig – Änderungen vorzunehmen. Für die Recherche vorab solltet Ihr unbedingt genug Zeit einplanen, denn die Auswahl an vorkonfigurierten Modellen kann schnell überfordern, wenn man noch keine genauen Vorstellungen hat. Wir empfehlen Euch hier: Geht online in Ruhe die verschiedenen Modelle durch – zuerst alleine und dann zu zweit – und entscheidet Euch dann gemeinsam für Eure persönlichen Favoriten. Fällt die Entscheidung sichtlich schwer, könnt Ihr Eure Favoriten vor Ort in unserem Store im Herzen Münchens genau in Betracht nehmen und Euch individuell beraten lassen.

Ein Tipp noch speziell für die Damen: Möchtet Ihr Euren Verlobungsring nach der Hochzeit als Vorsteckring zum Ehering tragen, achtet bei der Auswahl darauf, dass beide Ringe miteinander harmonieren.
2. Welches Material eignet sich besonders gut für Trauringe?
Eine hohe Widerstandsfähigkeit und Beständigkeit sind bei Trauringen essenziell – sie sind ja schließlich eine Investition fürs Leben. In den meisten Fällen werden Eheringe aus Gold gefertigt – hier könnt Ihr zwischen 18-karätigen Goldlegierungen in Weißgold, Gelbgold oder Roségold wählen. 18-karätige Goldlegierungen besitzen einen Feingoldgehalt von 75% – die perfekte Mischung aus einem sehr hohen Anteil an Gold bei einer guten Härte.
Aufgrund seiner starken Beschaffenheit empfehlen wir jedoch für Trauringe das sehr wertvolle Platin. Mit einem Feingehalt von 95% beeindruckt dieses Edelmetall durch seine hohe Robustheit, sowie durch seine Seltenheit und seinen natürlich weißen Farbton. Im Gegensatz zu Goldlegierungen ist Platin widerstandsfähiger und weniger anfällig für Abnutzungen – und erlangt aus diesem Grund eine immer höhere Beliebtheit beim Trauring-Kauf.
3. Können Trauringe individuell gestaltet oder graviert werden?
Bei der Form und Gestaltung Eurer individuellen Ringe sind Euch keine Grenzen gesetzt. Da Damen- und Herrenringe mittlerweile nicht mehr identisch aussehen müssen, könnt Ihr zwei ganz unterschiedliche Ringmodelle wählen und eine individuelle Trauring-Komposition erschaffen. Memoire Ringe – rundum besetzt mit kleinen, strahlenden Diamanten – sind bei Frauen besonders beliebt und eignen sich zudem hervorragend als Vorsteckring zum Verlobungsring. Und auch mithilfe einer Gravur könnt Ihr Euer Ehering-Paar durch eine persönliche oder sogar künstlerische Botschaft individualisieren. Durch versteckte Symbole wie beispielsweise mit einem innenliegenden Edelstein in der Lieblingsfarbe könnt Ihr Euren klassischen Trauringen einen ganz persönlichen Touch verleihen oder bei unterschiedlichen Ringwünschen eine versteckte Gemeinsamkeit schaffen. Nutzt die Möglichkeit und kreiert gemeinsam mit unseren Schmuck-Experten Euer individuelles Trauring-Paar.
4. Können Änderungen nachträglich vorgenommen werden?
Es gibt eine Vielzahl an Möglichkeiten, Trauringe nachträglich noch zu verändern oder ihnen einen komplett neuen Look zu verleihen. Ist die Wahl beispielsweise auf einen schlichten Trauring in Gelbgold gefallen und irgendwie fehlt doch das gewisse Etwas? Kleine funkelnde Diamanten oder farbige Edelsteine können beispielsweise nachträglich in den Ring eingerieben werden und verleihen dem Schmuckstück direkt einen vollkommen neuen Charakter. Auch Ringgrößen können nachträglich stets angepasst und bei Gravuren ein weiterer Schriftzug oder Muster hinzugefügt werden.

Ein Tipp für Memoire Ringe: Ursprünglich steht ein jeder Edelstein, der in die Ringschiene gesetzt wird, symbolisch für eine Erinnerung an ein besonderes Erlebnis. Nach und nach wird mit den Jahren immer wieder ein neuer Edelstein in die Ringschiene eingefasst – so ist der Ring zunächst unvollendet und doch zugleich vollkommen in seinem symbolischen Gedanken.
5. Gemeinsam Gutes tun – warum man in Fairtrade Gold Trauringe investieren sollte?
Die Organisation Fairtrade Gold setzt sich für den nachhaltigen Schutz von Mensch und Umwelt im kleingewerblichen Bergbau ein. Als offizieller Fairtrade Lizenznehmer wollen auch wir unseren Beitrag leisten und bieten unsere Eheringe wahlweise auch in Gold aus fairem Handel an. Mit dem Kauf eines Trauring-Paares in zertifiziertem Fairtrade Gold könnt Ihr Gutes tun – und Euch ein Leben lang an einem Schmuckstück von besonderem Wert und Charakter erfreuen.

Genauere Informationen zu den Fairtrade Standards und deren Inhalte erfahrt Ihr unter: Gutes Tun – Fairtrade Gold.
Sabrina & Hannes: Back to the roots
Sabrina & Hannes: Back to the roots
zum Artikel
Wie reinige ich mein Schmuckstück richtig?
Wie reinige ich mein Schmuckstück richtig?
zum Artikel