Geschenke finden für Weihnachten
RENÉSIM Logo
Beratung online, via Telefon & Zoom oder in unserem Store in München. Sprechen Sie uns an.

Die Rubinhochzeit

40 gemeinsame, glückliche Ehejahre
40 gemeinsame, glückliche Ehejahre – könnte es nicht einen schöneren Anlass zum Feiern geben? Dieser ganz besondere Jahrestag trägt den Namen der Rubinhochzeit und wird von vielen Ehepaaren entweder in trauter Zweisamkeit verlebt, wobei man sicherlich in schönen Erinnerungen an die Hochzeit schwelgt, oder aber im großen Kreis der Familie zelebriert. Wird die Verwandtschaft zum runden Jubiläum geladen, muss in der Regel mit einer nennenswerten Anzahl von Gästen gerechnet werden. Immerhin sind 40 Jahre eine beachtliche Zeit, in der der Familienzuwachs mit hoher Wahrscheinlichkeit schon um das ein oder andere Enkelkind gestiegen ist. Aber woher kommt eigentlich der Name dieses besonderen Tages und was schenkt man sich untereinander?

Welche Rolle spielt der Edelstein bei der Namensgebung?

Wenn die Liebe nach 40 Jahren noch immer Bestand hat, könnte man fast annehmen, sie sei in Stein gemeißelt. Jedoch handelt es sich hierbei nicht um irgendeinen unscheinbaren Stein, sondern um einen wertvollen Edelstein – den Rubin. Mit seiner tiefroten Farbe symbolisiert er das Feuer und die Leidenschaft der letzten 40 Jahre, sein Glanz steht für die beständige Liebe.

Rot ganz im Zeichen des Rubins

Traditionell werden die Einladungskarten sowie die Dekoration zu diesem Fest in Rot gehalten. Blumensträuße in selbiger Farbe runden die optische Gestaltung ab. Während der Sommermonate findet man im Blumenladen reichlich Auswahl – im Winter wird liebend gern ein Weihnachtsstern gewählt. Selbst die rote Garderobe ist durchaus üblich.

Alte Frische für den Trauring und weitere traditionelle Geschenke

Am 40. Jahrestag ist es – passend zum Namen – üblich, dass der Gatte seiner Herzensdame einen roten Rubin kauft, der auf dem Ehering angebracht wird. Er symbolisiert ebenfalls, dass das Feuer der Liebe noch immer gegenwärtig ist. Der Hochzeitsring, der an die Verlobung und an die Trauung erinnert, wird auch deshalb verschönert, um den Funken sinnbildlich noch einmal überspringen zu lassen. Wer seinen Ehering so belassen möchte, wie er sich getraut hat, kann den Rubin natürlich mit einem Schmuckstück jeglicher Art kombinieren. Ob als Anhänger, Armband oder Ring – allgemein dienen Schmuckstücke jeglicher Art, welche mit einem roten Edelstein verziert sind, als perfektes Präsent zu diesem Anlass. Denn welche Frau freut sich nicht über ein wunderbares Schmuckstück?