Länderauswahl: bitte wählen Sie Ihr Land:
> DEUTSCHLAND
> ÖSTERREICH
> GREAT BRITAIN
> FRANCE
> ITALY
For other countries - please choose a language:
> Deutsch
> English
> Français
Besuchen Sie unseren
Store in München.
DE | EUR
+49 89 1222 893 0
Kontaktieren Sie uns

Diadem

Ein Diadem ist eine mit Edelsteinen geschmückte Halbkrone, die über der Stirn getragen wird. Traditionellerweise ist es ein Zeichen von Royalität und hohem Rang; heute wird dieses Schmuckstück in dezenten Ausführungen aber auch gerne von Bräuten zur Hochzeit getragen. Das Diadem besticht jedoch auch heute noch vor allem mit Glamour und Eleganz.
Diadem Byzanz
Byzantinisches Diadem aus Gold mit Amethysten und Smaragden, 4. Jahrhundert (1)

Seine frühe Geschichte

Ein Beispiel für eine sehr frühe Form des Diadems ist das sehr kunstvoll gestaltete Diadem der altägyptischen Prinzessin Khnemt. Gefertigt ist das mit Edelsteinen besetzte Schmuckstück aus einem Golddraht, der zu einem filigranen und naturalistischen Blumenmuster angeordneten ist.
Im Gegensatz dazu dienten im Alten Griechenland zunächst Stirnbinden, später Lorbeerkränze als Auszeichnung für hohe Würdenträger. Von ihnen leitet sich der heutige Name Diadem ab, der auf den griechischen Begriff diadema (Stirnbinde) zurückgeht. Die ersten griechischen Diademe im heutigen Verständnis wurden aus Gold oder Silbergefertigt und mit einfachen eingeprägten Punktmustern verziert. Griechische Gottheiten wie Zeus oder Hera stellte man in der bildenden Kunst gerne als Zeichen für ihren hohen Rang mit Diadem dar.
Die nachfolgenden Jahrhunderte brachten eine faszinierende Vielfalt von Diademen aus unterschiedlichen Edelmetallen in verschiedensten Formen hervor.
Diadem Griechenland
Reste eines griechischen Diadems aus dem 3. Jahrhundert v. Chr., heute im Louvre in Paris (2)

Das Diadem und seine Entwicklung zum modischen Accessoire

Im 19. Jahrhundert änderte sich der Stellenwert des Diadems. Es war nun nicht mehr nur den Adeligen vorbehalten, ein Diadem zu tragen, sondern auch Frauen aus dem Bürgertum konnten sich bei feierlichen Anlässen mit dem besonderen Schmuckstück schmücken – es wurde zunehmend zu einem modischen "Must-Have". Etwa zeitgleich kam zudem der heute noch lebendige Brauch auf, dass die Braut ein zartes Diadem auch zur Hochzeit trägt.
Zu sehr großer Beliebtheit verhalf die Filmindustrie dem Diadem in den 30er und 50er Jahren des 20. Jahrhunderts, als es in weltbekannten Filmen wie "Breakfast at Tiffany's" von berühmten Schauspielern als besonderes Accessoire getragen wurde.
Noch heute haftet dem Diadem eine einzigartige Aura an – es ist ein sehr exklusives und glamouröses Schmuckstück, das vor allem in großen Momenten gerne die Haube einer Frau schmückt.

(1) Bildquelle: Wikipedia, Autor: Walters Art Museum
(2) Bildquelle: Wikipedia, Autor: Musée du Louvre
Möchten Sie mehr über Schmuckspangen erfahren? Zum Lexikonartikel.
Bei uns erhalten Sie dezente Diamantanhänger für jeden Anlass.
Möchten Sie elegante Ohrhänger mit Edelsteinen kaufen? Zur Auswahl!
Uns ist die Qualität unserer Produkte sehr wichtig. Erfahren Sie mehr!
© 2010 - 2016 RENÉSIM – Fine Jewellery | Impressum | Datenschutz | Widerrufsrecht | AGB