Länderauswahl: bitte wählen Sie Ihr Land:
> DEUTSCHLAND
> ÖSTERREICH
> GREAT BRITAIN
> FRANCE
> ITALY
For other countries - please choose a language:
> Deutsch
> English
> Français
Besuchen Sie unseren
Store in München.
DE | EUR
+49 89 1222 893 0
Kontaktieren Sie uns

Smaragd

Der Edelstein in dem kräftigen Grün
Smaragd Antikschliff

Überblick

Namensgebung
Der Name für diesen Edelstein hat seinen Ursprung im Griechischen: "smaragdos" bedeutet "grüner Stein".
Mineralgruppe
Der Smaragd gilt als edelster Stein der Beryll-Gruppe.
Farbe
Die Farbe „Smaragdgrün“ gilt als wichtigstes Bewertungskriterium bei diesem Edelstein. Der Smaragd erhält seine Farbe durch Spuren von Chrom, Vanadium und Eisen, die durch ihre jeweilige Konzentration eine außergewöhnlich schöne Farbpalette von Pastell- bis Tiefgrün hervorrufen. Smaragde in einem kräftigen Smaragdgrün sind in der Regel teurer als blassgrüne Steine.
Besonderheit
Smaragde haben eine gute Härte (was sie vor Kratzern schützt), gehören aber zu den spröderen Edelsteinen. Das Fassen dieser grünen Edelsteine gehört deshalb zu den anspruchsvollen Aufgaben.

Qualitätsfaktoren

Farbe
Als wichtigstes Kriterium für die Bewertung eines Smaragds gilt seine Farbe. Umso kräftiger das Smaragdgrün, desto wertvoller ist auch der Smaragd.
Reinheit
Die Reinheit ist bei Smaragden nicht der ausschlaggebende Faktor. Smaragde mit Einschlüsse, die aber eine smaragdgrüne Farbgebung haben, sind wertvoller als lupenreine, blassgrüne Smaragde.
Karat
Karat gibt die Größe eines Edelsteins an – 0,2 Gramm entsprechen 1 Karat. Grundsätzlich gilt: Je mehr Karat, desto wertvoller. Smaragde, die aber eine schönere Farbgebung haben, können aber durchaus teurer sein, obwohl sie weniger Karat haben.
Schliff
Der Smaragd ist grundsätzlich in jeglichen Schliffarten erhältlich. Um die leuchtenden Farben besonders hervorzuheben, wurde der sogenannte Smaragdschliff – alle vier Ecken sind durch Facetten abgestumpft – entwickelt.

Die Wertigkeit des unverwechselbaren Smaragdgrüns

Smaragde gehören mit ihrer besonderen grünen Farbe zu den wertvollsten Schmucksteinen bzw. Edelsteinen der Welt. Der Smaragd steht selbst Rubinen und Diamanten kaum an Wert nach. Besonders hochpreisig sind Smaragde aus Brasilien, die durch ihr kräftiges Grün teils höhere Preise als vergleichbare Diamanten erzielen. Durch die Einschlüsse und die ungleichmäßige Verteilung der Farbe gehören Smaragde zwar nicht zu den klarsten Edelsteinen, durch ihre Seltenheit aber zu den begehrtesten. Rissen, Eintrübungen oder Farbtrübungen wird heute in der schmuckverarbeitenden Industrie mit Hilfe von Kunstharzen und Ölen entgegengewirkt. Dadurch werden die Edelsteine stabilisiert und das Grün kann besser zum Vorschein kommen. Die meisten Smaragde sind qualitativ so gering, dass sie höchstens für den Cabochonschliff geeignet sind. Seit 1935 lassen sich Smaragde auch synthetisch herstellen (der erste synthetische Stein wurde in Deutschland hergestellt), die Herstellung ist jedoch recht kompliziert und teuer und diese Imitationen kommen nie an das Original heran.
Smaragd Oktagonschliff

Besondere Smaragde

Die Begehrtesten
Besonders hohe Nachfrage besteht nach den seltenen, ausschließlich in Kolumbien vorkommenden Trapiche-Smaragden.
Der Größte
Der größte Smaragd, der je gefunden wurde, wiegt 16.300 Karat und ist heute im Museum Topkapi-Serail in Istanbul ausgestellt. Ein weiteres, besonderes Exemplar ist der Smaragd “Mackay“ aus der kolumbianischen Mine Muzo.

Besondere Anlässe

Geburtsstein
Der Smaragd ist der Geburtsstein für den Monat Mai.
Hochzeitsjubiläum
Der Smaragd ist der Edelstein für den 20. und 35. Hochzeitstag.




Vorkommen Smaragd

Vorkommen des Smaragds

Kolumbien, der Ural, Brasilien und Südafrika
Die ersten Smaragdfunde liegen lange zurück im alten Ägypten. Bereits um das 13. Jahrhundert v. Chr. wurden die Edelsteine dort abgebaut. Der Orient, die Perser, Osmanen und die Inder verehrten diese Edelsteine, bis die ersten Funde in Südamerika (Kolumbien, Mexiko und Chile) gemacht wurden. Kolumbien, der Ural, Brasilien und Südafrika gelten heutzutage als die wichtigsten Fundorte. Es werden jedoch auch Smaragde in Norwegen und in Österreich (Habachtal) gefunden.

Schmückstücke mit Smaragde

Der Smaragd gilt aufgrund seiner Seltenheit als besonders wertvoller Edelstein und ist dank seiner intensiven und einzigartigen Farben besonders begehrt. Haben Sie Interesse an einem Schmuckstück, das einen Smaragd enthält? Ob Ring, Kette oder Armschmuck – bei RENÉSIM erhalten Sie individuelle Schmuckstücke mit Ihrem Wunsch-Edelstein.

Smaragd Edelsteine

Smaragd Auswahl bei RENÉSIM

Bei RENÉSIM erhalten Sie eine große Auswahl an Smaragden in verschiedensten Schliffarten und Karatzahlen ganz nach Ihren Wünschen. Kaufen Sie einen losen Edelstein oder kreieren Sie sich ein wunderbares Schmuckstück mit dem ausgewählten Smaragd.

Weiterführende Artikel

Blog Artikel Smaragd
Eine grüne Anzeigenkampagne von RENÉSIM ist entstanden – eine Hommage
an den Smaragd.
Zum Blogartikel – Der Smaragd – der grüne Edelstein des Frühlingsmonats Mai

Das könnte für Sie auch interessant sein:

Entdecken Sie einzigartige Manschettenknöpfe mit wunderschönen Farb-Edelsteinen.
Neben dem Smaragd gehören auch der Aquamarin und der Morganit zur Beryll-Gruppe.
Alles Wissenswerte über Edelsteine und ihre Eigenschaften finden Sie hier.
Der Saphir gehört mit dem Smaragd, Rubin und Diamanten zu den begehrtesten Juwelen.
© 2010 - 2016 RENÉSIM – Fine Jewellery | Impressum | Datenschutz | Widerrufsrecht | AGB