RenéSim kontaktieren 0800 422 422 0 (kostenlos) | International +49 89 1222 893 0

Schmucklexikon: Online Lexikon über Schmuck

 

Schmuck Lexikon

Schmuck und seine Geschichte

Schmuck kommt von „sich schmücken“. Bereits in der Urzeit hatten die Menschen das Bedürfnis, sich zu schmücken. Taten sie das zu Beginn noch mit Bemalungen, Körperbemalungen und Naturfarben, die sie aus Pflanzen, Erde und Steinen gewonnen haben, so entwickelte sich später im Körperschmuck eine Symbolik, die zur Statusdarstellung diente. Dabei waren einzelne Materialien und Formen nur bestimmten Personen vorbehalten wie z.B. Stammesvertretern oder Häuptlingen oder Medizinmännern. Auch die Zeitpunkte und Rituale, zu denen Schmuck getragen werden durfte, unterschieden sich. Je nach Anlass z.B. zu Verlobungen, Hochzeiten und Vermählungen schmückten sich die Menschen mit unterschiedlichem Schmuck. Die Schmuckstückanfertigung begann dann später. Erst spielten Federn und Knochen eine Rolle, bis dann Schmucksteine in den Vordergrund rückten. Die differenzierte Fertigung von Schmuckstücken für unterschiedliche Anlässe, Gebräuche und Personen ist auf die Sesshaftwerdung der Menschen zurückzuführen. Durch die stärkere Arbeitsteilung und die vorhandene Zeit konnten so bereits in der Frühzeit außergewöhnliche Kreationen entstehen.

 

Wenn Sie sich insbesondere für Edelsteine interessieren, empfehlen wir Ihnen, einen Blick in unser Lexikon über Edelsteine zu werfen. Nähere Informationen über Diamanten finden Sie in unserem großen Diamanten Lexikon.

 

 

A

Anhänger

Der Anhänger ist ein Klassiker unter den Schmuckstücken. Häufig dient er als Glanzpunkt an einer schlicht und zurückhaltend gestalteten Kette und wird von einem Edelstein geschmückt. Es gibt aber auch auffälligere, ornamental ausgestaltete Designs.

Zu unseren Diamant Anhängern

Armband

Das Armband oder der Armreif finden im Mittelalter und in der Renaissance erste nennenswerte Erwähnungen. In Europa trug man goldene Reifen über der Kleidung und auf der blanken Haut. Im 16. Jahrhundert erfreute sich das Armband größter Beliebtheit. Außergewöhnlich reiche Verzierungen mit Gold, Silber, Edelsteinen und Perlen machten dieses Schmuckstück zu einem beliebten Accessoire bei denen, die es sich leisten konnten. Klassizismus und Romantik brachten besondere Kreationen hervor. Mit Beginn der Reisezeit machte sich langsam orientalischer Einfluss bemerkbar.

Zu unseren Armbändern & Armreifen

Armbänder mit Gravur

Armbänder mit Gravur sind eine schöne und individuelle Geschenkidee. Hier mehr zu den Graviertechniken: Armbänder mit Gravur.

Armkettchen

Beliebte Formen sind Armkettchen mit Gravurplatte, mit Edelsteinen oder mit Charms Anhängern: Armkettchen.

Armschmuck

Armschmuck nahm im Verlauf der Geschichte die unterschiedlichsten Formen an. Näheres lesen Sie hier: Armschmuck.

Art Déco

Was versteht man unter Art Déco? Informieren Sie sich hier über die Begrifflichkeit Art Déco.

 

B

Bandring

Was genau zeichnet einen Bandring aus? Hier finden Sie detaillierte Informationen zu dem Thema: Bandring.

Barren

Mehr über Platin-, Silber- und Goldbarren erfahren Sie hier: Barren.

Berggold

Erfahren Sie mehr über den Begriff Berggold.

Blaugold

Lernen Sie mehr über die Legierung Blaugold.

Brautschmuck

Brautschmuck mit Perlen hat eine lange Tradition und wurde schon von den Frauen im antiken Griechenland getragen. Zu mehr Informationen gelangen Sie hier: Brautschmuck.

Brillant

Als Brillant bezeichnet man einen Diamanten mit besonderem Schliff. Das Wort Brillant kommt aus dem Französischen und bedeutet soviel wie "strahlend" oder "glänzend". Oft werden die Begriffe Brillant und Diamant verwechselt. Als Diamant wird der Rohstoff ohne Brillantschliff bezeichnet. Dieser besondere Schliff wurde Anfang des 20. Jahrhunderts entwickelt und zeichnet sich dadurch aus, dass er dem Diamant eine atemberaubende Brillanz und Schönheit verleiht.

Brinellhärte

Erfahren Sie Näheres über die von Johan August Brinell entwickelte Methode der Härtemessung, die u.a. für Edelmetalle verwendet wird: Brinellhärte.

Brosche

Detailliertere Informationen über das hübsche Schmuckstück und seine Tradition: Brosche.

 

C

Cabochon

Als Cabochon wird die unfacettierte, runde oder ovale Schliffform von Schmucksteinen bezeichnet. Die Unterseite ist flach und die Oberseite ist nach außen gewölbt. Der Begriff kommt aus dem Französischen und bedeutet so viel wie "Nagelkopf". In der RenéSim Rocks Linie bieten wir Steine an, die wir "facettierte Cabochons" nennen. Dies leiten wir aus dem Umstand ab, dass bei diesen ganz besonderen Steinen ein Stein in der Form eines klassischen Cabochons oberflächlich so facettiert wird, dass er Wesensmerkmale des Cabochon Schliffes und der Facettierung in sich vereint.

Erfahren Sie hier nähere Informationen zu diesem Thema: Cabochon.

Charms

Als Charms bezeichnet man die Anhänger für ein Bettelarmband. Erfahren Sie mehr zu den Charms Anhängern, die es in zahlreichen Formen gibt: Charms.

Chaton Fassung

Erfahren Sie hier, was man unter einer Chaton Fassung versteht: Chaton Fassung.

Cocktailring

Was zeichnet einen Cocktailring aus? Edle Cocktailringe von RenéSim sowie geschichtliche Hintergrundinformationen zum Cocktailring finden Sie hier:

Zu unseren Cocktailringen

 

D

Diadem

Lange Zeit war das Diadem ein Zeichen für Königlichkeit, heute wird es auch gerne als Brautschmuck getragen. Mehr dazu: Diadem.

Diamant

Diamonds are a girls best friend. Nicht nur Marilyn Monroe erkannte, was für eine magische Anziehungskraft von diesem Rohstoff ausgeht.

Ein Diamant ist unvergänglich, so heißt es seit Jahrzehnten. Als eine der vier Modifikationen des Kohlenstoffs gelten Diamanten bis heute als das härteste bekannte Mineral der Welt. Diamanten finden ihren Einsatz in der Industrie z.B. für Schleifwerkzeuge und auch in der Medizin als Schneidwerkzeuge (z.B. diamantbesetzte Skalpelle).

Ihre wohl prestigeträchtigste Anwendung finden Diamanten als hochwertige Edelsteine.

Durch die hohe Lichtbrechung gepaart mit dem unglaublichen Glanz gelten Diamanten als die Edelsteine schlechthin. Ihre Besonderheit entsteht durch den Schliff. Sorgfältig werden aus einem Rohstein die einzelnen Facetten mit Hilfe speziell festgelegter Winkel herausgearbeitet. So entsteht zum einen das einzigartige Feuer eines Diamanten sowie die bekannten Formen Brillant, Tropfen (Pendeloque), Smaragdschliff (Emerald Cut), Navette (Marquise), Baguette, Oval und Herz aus dem Body Schliff.  Der Brillant ist der bekannteste Schliff und bezeichnet die klassische dreieckige, kegelartige Form. Der Wert eines Diamanten bemisst sich durch die Größe (Maße), Reinheit und Farbe des Steins. Von lupenrein Weiß bis hin zu Gelb, Orange, Blau, dem sehr seltenen Rosa, Pink und Schwarz gibt es viele verschiedene Farbtöne. Die Farben werden am besten im Vergleich mit Mustersteinen bestimmt. Die farbigen Diamanten werden in die sogenannten Fancy Colours mit einer Farbtabelle aufgeteilt. Die weißen Diamanten gibt es in den Abstufungen hochfeines Weiß, feines Weiß, Weiß, leicht getöntes Weiß, getöntes Weiß und getönt.

Die Schönheit eines Diamanten ist auch stark abhängig von der Reinheit. Ist ein Diamant durchsetzt mit inneren Merkmalen, so nennt man das Einschlüsse. So werden seit Beginn des 20. Jahrhunderts die besonders reinen Diamanten von den anderen abgegrenzt.

Die Reinheitsgrade werden eingeteilt in: LR/IF (keine Einschlüsse auch nicht unter der Lupe erkennbar), VVS / vvs1+vvs2 - very very slightly (sehr kleine Einschlüsse, nur sehr schwierig unter der Lupe erkennbare Einschlüsse), VS / vs1+vs2 (sehr kleine Einschlüsse, schwierig unter der Lupe erkennbar), SI / si1+si2 (kleine Einschlüsse, leichte Erkennbarkeit), P1 - Piqué 1 (größere Einschlüsse, sofort erkennbar mit der Lupe, schwer erkennbar mit dem Auge, Brillanz minimal beeinträchtigt), P2 (größere und mehrere Einschlüsse, sofort unter der Lupe erkennbar, gut mit dem Auge erkennbar, Brillanz etwas beeinträchtigt) und P3 (große und zahlreiche Einschlüsse, sofort unter der Lupe erkennbar, sofort mit dem Auge erkennbar, Brillanz deutlich beeinträchtigt).

Die Größe der Diamanten wird in Karat gemessen. Das Karat als Maßeinheit bezeichnet das Gewicht eines Edelsteins zum einen, aber auch den Reinheitsgehalt von Edelmetallen wie z.B. Gold, Silber, Platin, usw.

Hier erfahren Sie mehr über den König der Edelsteine: der Diamant.

Zu den losen Diamanten

 

Die berühmtesten Diamanten sind:

Der Stern von Afrika oder Cullinan I.

Er ist der größte geschliffene Diamant der Welt und befindet sich im Zepter des englischen Kronschatzes (englische Kronjuwelen im Tower of London).

 

Der Tiffany

Er wurde 1878 in der De Beers Mine gefunden und vom bekannten Juwelier Tiffany erworben. Bis heute ist er im Familienbesitz

 

Der blaue Wittelsbacher

1931 als verschwunden geglaubt, ist er nach einer abenteuerlichen Geschichte in Antwerpen im Jahre 1961 wiederentdeckt worden. Er befindet sich im Besitz eines vermögenden Sammlers.

 

Grüner Dresden

Der im grünen Gewölbe befindliche grüne Dresden Diamant stammt vermutlich aus Brasilien. Andere Stimmen behaupten, es handelt sich bei diesem Stein um den grünen Tropfen des Schahs Dschahan (der Erbauer des Taj Mahal in Agra).

 

Hope Diamant

Dieser Stein ist einer der sagenumwobensten und bekanntesten Diamanten der Welt. Er ist blau und misst 44,4 Karat. Man sagt ihm nach, im Besitz der indischen Gottheit Vishnu gewesen zu sein. Seitdem ihr der Stein gestohlen wurde, sei er mit einem Fluch belegt und bringt seinen Besitzern Unglück. Der französische König Ludwig XIV, auch Louis XVI und Marie Antoinette trugen ihn und starben tragisch. Während der französischen Revolution wurde der Stein gestohlen. Erst 1830 ist er wieder aufgetaucht und wurde von Henry Philip Hope erworben. Später waren noch Pierre Cartier und Harry Winston Besitzer des Hope Diamanten, bis er 1958 dem Smithonian Institute in Washington D.C. als Geschenk vermacht wurde. Sein Wert wird auf 200 bis 250 Millionen US Dollar geschätzt. 

Diamanten Armband

Diamanten Armbänder gibt es in wunderschönen Formen, erfahren Sie Näheres zu den unterschiedlichen Designs: Diamanten Armband.

Diamantringe

Diamantringe gibt es in unterschiedlichen Formen. Als klassischer Verlobungsring gilt der Diamant Solitärring, daneben gibt es noch rundum mit Diamanten besetzte Memoire Ringe oder Ringe mit einer Kombination aus Diamanten und Farbedelsteinen.

Diamantring konfigurieren

 

E

Ebenholz

Hier erhalten Sie Informationen zu Ebenholz, einem ausgefallenen und edlen Material für Schmuckstücke: Ebenholz.

Edelmetalle

Erfahren Sie hier mehr über die Edelmetalle Gold (Weißgold, Gelgbold und Rotgold bzw. Roségold), Platin und Silber: Edelmetalle.

Edelsteine

Edelsteine gehören seit Menschengedenken zu jedem edlen Schmuckstück. Informieren Sie sich bei uns über die einzelnen Edelsteine und ihre Bedeutung: Edelsteine.

Edelsteinfasser

Mehr über das Berufsbild eines Edelsteinfassers lernen Sie hier: Edelsteinfasser.

Edelsteinschleifer

Mehr über das Berufsbild des Edelsteinschleifers lernen Sie hier: Edelsteinschleifer.

Eheringe (Trauringe)

Mehr zu dem Thema Eheringe erfarhren Sie hier: Eheringe.

Einreiben

Das Einreiben ist eine Technik, bei welcher die Edelsteine direkt in das Schmuckstück gefasst werden. Näheres können Sie hier nachlesen: Einreiben.

Elforyn

Elforyn ist ein Ersatz für Elfenbein. Mehr dazu: Elforyn.

Eternity Ring

Der Eternity Ring wird auch als Memory Ring, Memoire Ring oder Alliance Ring bezeichnet. Mehr dazu erfahren Sie hier: Eternity Ring.

Zu unseren Eternity Ringen

 

F

Facette

Was zeichnet eine Facette bzw. den Facettenschliff aus? Näheres finden Sie im Lexikon: Facette.

Fassung

Hierüber gelangen Sie zum Thema Fassung.

Federring

Hier erhalten Sie Infos zum Federring, einem Verschluss für Schmuckstücke: Federring.

Feinunze

Was ist eine Feinunze? Mehr dazu erfahren Sie hier: Feinunze.

Fibel

Erfahren Sie mehr über die Fibel, ein Schmuckstück, das als Vorläufer der heutigen Brosche gilt: Fibel.

Freundschaftsringe

Freundschaftsringe werden nicht nur von guten Freunden, sondern auch von Paaren am Anfang ihrer Beziehung getragen. Nähere Informationen: Freundschaftsringe.

 

G

Gelbgold

Gelbgold ist eine spezielle Legierung von Feingold, die in der Schmuckverarbeitung verwendet wird. Erfahren Sie hier mehr über die Legierung Gelbgold.

Gemme

Was genau verbirgt sich hinter dem Begriff Gemme?

Gliederkette

Hier stellen wir Ihnen die verschiedenen Formen der Gliederkette vor: Gliederkette.

Gold

Gold ist ein Edelmetall und zugleich ein chemisches Element mit dem Symbol Au. Gold zählt zu den ersten Metallen, die der Mensch verarbeitet hat und ist seit Jahrtausenden begehrt. Gold wird als Zahlungsmittel (z.B. Münzen) und für die Verarbeitung von Schmuck verwendet. Der gelbe beständige Glanz und die Seltenheit machen dieses Metall so wertvoll. Es dient nicht nur der Zierde oder für Rituale, es ist auch Basis vieler Währungen (gewesen) und somit Grundbestandteil unseres Wirtschaftsystems. Schmuckgold wird in unterschiedlichen Legierungen verwendet. 999 Teile Gold bedeutet Feingold. Hier erfahren Sie mehr über das Edelmetall Gold.

Goldabbau

Wo und wie genau wird Gold abgebaut? Hintergrundinformationen erhalten Sie hier: Goldabbau.

Goldankauf

Mehr zu diesem Thema erfahren Sie hier: Goldankauf.

Goldbarren

Weitere Informationen hierzu finden Sie hier: Goldbarren.

Goldgewinnung

Wie wird Gold gewonnen? Mehr dazu hier: Goldgewinnung.

Goldkurs

Mehr zum Thema finden Sie hier: Goldkurs.

Goldlegierungen

Weitere Informationen über Goldlegierungen und die Unterschiede zwischen den verschiedenen Ländern finden Sie hier: Goldlegierungen.

Goldmine

Mehr dazu erfahren Sie hier: Goldmine.

Goldohrringe

Informieren Sie sich über die Geschichte dieser Schmuckstücke: Goldohrringe.

Goldreserven

Was genau sind Goldreserven und über wie viel davon verfügt Deutschland? Detaillierte Informationen erhalten Sie hier: Goldreserven.

Goldschmied

Über den Goldschmied und sein Berufsbild: Goldschmied.

Goldschmiedekunst

Hier finden Sie Informationen über die verschiedenen Techniken und Verfahren, die in der Goldschmiedekunst Anwendung finden: Goldschmiedekunst.

Goldschmuck

Goldschmuck hat eine lange Tradition. Erfahren Sie mehr über seine Geschichte: Goldschmuck.

Goldstempel

Erfahren Sie hier, was einen Goldstempel auszeichnet.

Goldvorkommen

Mehr über dieses Thema: Goldvorkommen.

Granatschmuck

Besonders berühmt ist der in intensivem Rot funkelnde Granatschmuck aus Böhmen. Es gibt Granat Edelsteine allerdings in einer vielfältigen Farbpalette; hier mehr dazu: Granatschmuck.

Gravur

Unter einer Gravur versteht man im Schmuckbereich die Verzierung eines Edelmetalls wie Gold oder Platin mit einem Schriftzug oder auch Symbolen. Bei RenéSim können Sie jedes einzelne Schmuckstück mit einer Gravur und damit einer persönlichen Note versehen lassen. Informieren Sie sich hier im Detail über das Thema Schmuck mit Gravur.

Grüngold

Was genau zeichnet dieses aus? Mehr dazu: Grüngold.

 

H

Halo Ring

Ein Halo Ring hat eine sehr glamouröse Ausstrahlung. Erfahren Sie mehr über dieses Schmuckstück: Halo Ring.

Halsschmuck und Anhänger (Collier, Halskette)

Solange es die Menschheit gibt, gibt es den Anhänger als Schmuckstück. Waren es zu Beginn nur einfache Holzschnitzereien oder kleine Steine, die man zur Verzierung an einem Band zum Schutz vor Geistern oder Dämonen um den Hals trug, so entwickelten sich immer mehr Symbole und Motive, die mit dem Fortschritt aus edlen Metallen (Gold, Silber, Platin, Email, Stahl, etc.) immer filigraner hergestellt wurden. Mit Anhängern, Ketten, Medaillons bis hin zu Colliers und ausgefeilten Kreationen etablierte sich der Hals-Schmuck zum Kunsthandwerk. Auch die Kirche spielte bei der Entwicklung des Anhängers bis zum modischen Accessoire wieder eine bedeutende Rolle. Von der Renaissance bis heute ist z.B. das Kreuz oder der Halbmond eine beliebte Form des Anhängers geblieben.  Colliers bilden die höchste und anspruchsvollste Form des Halsschmucks und erleben ihren Höhepunkt in der Haute Joaillerie, in der sie mit Samtband, Kordel, Lederband, Kautschukband, Kette, mit Diamanten, Smaragden, Rubinen, Saphiren, in Herzform, Sternform oder in Tropfenform gestaltet werden. Die Mode spielte eine herausragende Rolle bei der Entwicklung des Halsschmucks und regte viele Designer und Kreateure zu außergewöhnlichen Schmuckdesigns an. Zartgliedrige, edle, schwere, kurze und taillenlange Halsketten schmücken heute wie gestern so manches Dekolleté und tragen dazu bei, tiefe Ausschnitte noch mehr zu verschönern.

Zu weiterführenden Informationen über Halsschmuck und seine Geschichte gelangen Sie hier: Halsschmuck.

Auch in der Neuzeit, ab dem Mittelalter bis ins späte 19. Jahrhundert, spielten der Symbolcharakter und der Stand eine Rolle. So durften nur bestimmte Kreise bestimmte Edelsteine tragen und besitzen. So war das Tragen von Orden und bestimmten Edelsteinen, wie z.B. des Opals, lediglich Adeligen vorbehalten. Der Fortschritt verfeinerte die Schmuckbearbeitung. Metalle wie Gold, Weißgold, Roségold, Rotgold, Silber, Platin, Eisen, Stahl oder Bronze wurden für die Schmuckverarbeitung entdeckt. Zweckgüter wurden zu Wunschgütern, und das Erschaffen schöner Dinge erreichte seinen Höhepunkt in der Zeit der Kaiser und Könige. Der Adel drückte seinen Status aus und konnte auf angenehme Weise seinen Sinn für Exklusives, und Schönes darstellen. Im Zeitalter der Industrialisierung und zu Beginn des 20. Jahrhunderts war die Arbeitsteilung so weit fortgeschritten, dass sich international große Marken (Cartier, Boucheron, Tiffany, Van Cleef & Arpels, Bulgari, etc.) die wir heute noch kennen, etablieren konnten. Juwelierskunst, Geschmack und ausgezeichnete Handwerksfertigkeit spielen gestern wie heute eine tragende Rolle in der Gestaltung und Anfertigung von Schmuck & Juwelen.  Auch die Berufe haben sich differenziert. So gibt es heute nicht nur den Goldschmied, sondern auch den Silberschmied, den Steinschleifer, den Fasser, den Steinhändler, den Juwelier, ja sogar Juwelenbörsen, große Fabriken und große Schmuck- und Luxusketten bis hin zu Warenhäusern und Modeschmuck, der es vielen Menschen erlaubt, sich modisch zu schmücken und sich selbst, seiner persönlichen Identität und Individualität Charakter und Ausdruck zu verleihen.

Herzring

Herzringe gibt es in unterschiedlichsten Ausführungen. Hier mehr dazu: Herzring.

Herrenringe

Was zeichnet Herrenringe genau aus? Erfahren Sie hier mehr: Herrenringe.

Hochzeitsringe

Hier stellen wir Ihnen schöne Gestaltungsmöglichkeiten für Hochzeitsringe vor: Hochzeitsringe.

Hochzeitsschmuck

Perlen und Diamanten haben eine lange Tradition als Hochzeitsschmuck für die Braut. Hier mehr dazu: Hochzeitsschmuck.

 

J

Juwelen

Was versteht man unter Juwelen? Hier erfahren Sie mehr dazu.

 

K

Karabinerverschluss

Das zeichnet den Karabinerverschluss, der gerne für Schmuckstücke verwendet wird, aus: Karabinerverschluss.

Kettenanhänger

Ein Kettenanhänger verleiht Halsschmuck oder Armbändern das gewisse Etwas. Erfahren Sie mehr: Kettenanhänger.

Kinderschmuck

Erfahren Sie mehr über beliebte Schmuckgeschenke für Kinder: Kinderschmuck.

Königskette

Wie kommt die charakteristische geschmeidige Textur einer Königskette zustande? Die Antwort erhalten Sie hier: Königskette.

Koralle

Den Schmuckstein Koralle gibt es in unterschiedlichen Farben, dominierend sind allerdings die Rottöne. Lernen Sie mehr über diesen Edelstein aus den Tiefen des Meeres: Koralle.

Krappenfassung

Was zeichnet eine Krappenfassung aus? Mehr dazu hier: Krappenfassung.

Kreolen

Erfahren Sie mehr über die Geschichte der Kreolen, dem charakteristischen Ohrschmuck von Zigeunerinnen: Kreolen.

 

L

Luxusschmuck

Wodurch zeichnet sich Luxusschmuck aus? Das erfahren Sie hier: Luxusschmuck.

Lot

Nähere Infomationen über die Maßeinheit Lot.

 

M

Manschettenknöpfe

Was genau zeichnet eigentlich Manschettenknöpfe aus und welche geschichtliche Bedeutung verbirgt sich hinter ihnen? Mehr dazu und zu den einzelnen Produkten erfahren Sie hier:

Zu unseren Manschettenknöpfen

Medaillon

Das Medaillon ist ein sehr emotionales Schmuckstück mit langer Geschichte. Erfahren Sie Näheres: Medaillon.

Memoire Ring

Der Memoire Ring wird auch als Memory Ring, Eternity Ring oder Alliance Ring bezeichnet. Mehr zu dieses Thema lesen Sie hier: Memoire Ring.

Zu unseren Memoire Ringen

Memory Ring

Der Memory Ring ist ein schönes Schmuckstück, dem eine symbolische Bedeutung zukommt: Memory Ring.

Mohshärte

Hier erfahren Sie mehr über den Begriff Mohshärte.

 

N

Namenskette

Die Namenskette ist ein Schmuckstück mit persönlicher Note. Erfahren Sie mehr: Namenskette

 

O

Ohrclips

Was sind eigentlich Ohrclips und wie unterscheiden sich diese von anderem Ohrschmuck? Lesen Sie hier mehr dazu: Ohrclips.

Ohrhänger

Erfahren Sie hier mehr über Ohrhänger und was diese von anderen Ohrringen unterscheidet: Ohrhänger.

Ohrschmuck (Ohrringe, Ohrclips, Ohrgehänge, Ohrstecker)

Über den Ohrschmuck  weiß man aus archäologischen Funden heute, dass nicht nur Frauen und Kinder, sondern auch Männer (vorzugsweise Jäger & Krieger) Ohrgehänge trugen. Ohrschmuck war in der Antike ein Teil der Tracht. Den Höhepunkt des Ohrschmucks bildete die Renaissancezeit in Italien. Zu dieser Zeit war es bei italienischen Frauen üblich, große und edle Steine und große Perlen zu tragen. Mit der Verbreitung des Ohrschmucks in Europa kam auch die Differenzierung. Während im Norden Perlen und Edelsteine an Clips und Steckern in kürzeren, einfachen und schlichten Formen bevorzugt wurden, so liebte der Süden die langen Pendel mit ihrer spielerischen Beweglichkeit. 

Zu unseren Ohrringen

Ohrstecker

Wie ihr Name es verrät, werden diese Schmuckstücke mit Hilfe eines Steckers, der hinter dem Ohr mit einem Verschluss gesichert wird, befestigt. Ohrstecker haben meist eine sehr zierliche und filigrane Ausstrahlung und eignen sich dazu, dezent funkelnde Highlights zu setzen. Die bekanntesten Fassungen für Ohrstecker sind die Krappenfassung und die Zargenfassung.

Zu unseren Diamant Ohrsteckern

 

P

Palladium

Palladium ist ein sehr seltenes wertvolles silberweißes Übergangsmetall der Platingruppe. Zu detaillierteren Informationen gelangen Sie hier: Palladium.

Partnerringe

Was man darunter versteht, erfahren Sie hier: Partnerringe.

Pavé Fassung

Was man unter einer Pavé Fassung versteht, können Sie hier nachlesen: Pavé Fassung.

Perlmutt

Perlmutt ist die Substanz, aus welcher sich Perlen zusammensetzen und durch welche das Innere von Muscheln ausgekleidet ist. Hier können Sie mehr dazu lesen: Perlmutt.

Perlmutter

Als Perlmutter (Synonym für Perlmutt) wird die schillernde Schicht im Inneren von Muscheln und Meeresschnecken bezeichnet. Mehr dazu: Perlmutter.

Platin

Platin stellt ein äußerst wertvolles Edelmetall dar. Erfahren Sie hier mehr über Platin Schmuck und Platinlegierungen: Platin.

Platinbarren

Mehr zu diesem Thema erfahren Sie hier: Platinbarren.

Platinringe

Platinringe haben eine sehr elegante Wirkung und sind sehr kostbar. Erfahren Sie mehr über diese Schmuckstücke: Platinringe.

Platinum

Platinum ist ein synonymer Begriff für das Edelmetall Platin. Hier erfahren Sie mehr darüber: Platinum.

Politur

Mehr über das Thema Politur bei Edelmetallen sowie Edelsteinen: Politur.

Punzierung

Informieren Sie sich hier über den Begriff Punzierung.

 

R

Rhodiniert

Warum rhodiniert man Schmuckstücke aus Silber und Weißgold? Die Antwort erhalten Sie hier: Rhodiniert.

Ring

Ringe oder der Fingerring dienten nicht dem Schmücken per se. Vielmehr war der Ring am Finger das Symbol oder Erkennungsmerkmal für ein bestimmtes Amt. So werden auch heute noch Kirchenoberhäupter (z.B. Äbte, Bischöfe und Kardinäle) mit Amethyst-Ringen ausgestattet. Der Papst trägt den bekannten Fischerring. Im Mittelalter spielten der Glaube und die Religion eine große Rolle bei der Entwicklung des Rings. Die Gravur von religiösen Motiven zählte ab dem 12. Jahrhundert zur Standardprozedur des Klerus. Auch die Verzierung oder der Besatz mit Edelsteinen war bei Frauen, Kindern und Männern gleichermaßen beliebt. Auch Bürger und Bauern trugen Ringe. Neben dem Hochadel etablierte sich der Gebrauch von Wappen im Volk, die mit dem Siegelring ihren Siegeszug im Schmuckbereich antraten. Oft wurden mit bestimmten Steinen auch bestimmte Kräfte verbunden. Die Träger dieser Ringe erhofften sich Schutz vor Krankheit und Unglück, sowie Kraft, Ruhe und Ausgeglichenheit. Zu Beginn des 17. Jahrhunderts änderten sich auch die Formen der Edelsteine. Reichere Verzierungen und besondere Schliffe (z.B. in Form von Figuren) zierten jetzt die Ringe. Wissenschaftler und Künstler entwickelten Ringe mit Nutzcharakter. So wurden aus einfachen Ringen ganze Uhren oder astronomische oder mathematische Helfer und Instrumente. Mit fortschreitender Schleifertechnik konnten sich die Edelsteinringe in den Vordergrund katapultieren. Die Ringfassung tritt zunehmend in den Hintergrund, ist schlicht und einfach und gibt dem Edelstein den Raum zum Funkeln und Strahlen. Der Symbolcharakter bleibt auch beim Bekanntesten aller Ringe erhalten.

Zu unseren Ringen

Ringgrößen

Sie kennen Ihre Ringgröße nicht oder möchten die Ringgröße Ihrer Liebsten unbemerkt ermitteln? Erfahren Sie hier mehr zum Thema Ringgrößen.

Ringkonfigurator

Ein Ringkonfigurator ermöglicht Ihnen, in wenigen einfachen Schritten einen ganz individuellen Ring zu kreieren. Wählen Sie einfach einen Diamanten für den Ring, ein Ringmodell und das gewünschte Edelmetall - und schon gehört Ihnen ein vollkommen einzigartiger Ring. Hier gelangen Sie zum Ringkonfigurator: Diamantring konfigurieren.

Ringschiene

Für das Design der Ringschiene gibt es mannigfache Variationen. Hier stellen wir Ihnen die Grundformen vor: Ringschiene.

Roségold

Roségold ist eine spezielle Feingoldlegierung, die in der Schmuckverarbeitung verwendet wird. Der leichte Roséton entsteht durch die Beimengung von Kupfer. Erfahren Sie hier mehr über die Legierung Roségold bzw. Rotgold.

 

S

Scheideanstalt

Detaillierte Informationen über dieses Thema finden Sie hier: Scheideanstalt.

Schlüsselanhänger

Mehr zum Schlüsselanhänger und seiner Geschichte erfahren Sie hier: Schlüsselanhänger.

Schmuck Anhänger

Lernen Sie mehr über den Schmuck Anhänger und seine Tradition: Schmuck Anhänger.

Schmuckdesign

Einen Einblick in die Kunst des Schmuckdesigns erhalten Sie hier: Schmuckdesign.

Schmuckspange

Früher diente eine Schmuckspange als Schließe für Mäntel oder andere Kleidungsstücke. Näheres können Sie hier nachlesen: Schmuckspange.

Siegelring

Heute dient ein Siegelring hauptsächlich zur Zierde, in der Vergangenheit kam ihm allerdings eine tiefergreifende Bedeutung zu.

Zu unseren Siegelringen

Silber

Detaillierte Informationen über Silber erhalten Sie hier: Silber.

Silberbarren

Detaillierte Informationen zu diesem Thema erhalten Sie hier: Silberbarren.

Solitärringe

Was zeichnet Solitärringe aus? Informieren Sie sich hier: Solitärringe.

Spannring

Was ist ein Spannring? Erfahren Sie hier mehr: Spannring.

 

T

Taufring

Wodurch zeichnet sich ein Taufring aus? Die Antwort erhalten Sie hier: Taufring.

Thaigold

Über Thaigold und seinen hohen Stellenwert in Thailand: Thaigold.

Top Wesselton

Sie möchten wissen, was genau Top Wesselton ist? Hier können Sie sich im Detail darüber informieren: Top Wesselton.

Trauringe (Eheringe)

Hintergrundinformationen zu diesem Thema erfahren Sie hier: Trauringe.

 

U

Unze

Erfahren Sie hier, was sich hinter dem Begriff Unze verbirgt: Unze.

 

V

Verlobungsring

Was Sie beim Kauf eines Verlobungsrings beachten sollten und was für eine Bedeutung dieser hat, erfahren Sie hier: Verlobungsring.

Mehr über Verlobungsringe in ihrer unterschiedlichen Formgebung erfahren Sie übrigens in einem sehr ausführlichen Blogartikel, der über die verschiedenen Fassungen und Formen informiert: Verlobungsringe.

Verlobungsring konfigurieren

Vermeil

Bei Vermeil handelt es sich um Sterling Silber, das mit einer dünnen Goldschicht überzogen wurde. Nähere Informationen erhalten Sie hier: Vermeil.

Verschnitt

Als Verschnitt bezeichnet man eine nahezu unsichtbare Fassung, mit deren Hilfe Schmuckstücke mit zahlreichen kleinen Edelsteinen verziert werden können. Mehr dazu: Verschnitt.

Vorsteckring

Was man unter einem Vorsteckring versteht, erfahren Sie hier: Vorsteckring.

 

W

Weißgold

Informieren Sie sich über folgenden Link über die Legierung Weißgold, die Platin sehr ähnelt: Weißgold.

Weißgoldringe

Wodurch zeichnen sich Weißgoldringe aus? Das erfahren Sie hier: Weißgoldringe.

 

Z

Zargenfassung

Was genau zeichnet eine Zargenfassung aus? Hier gibt es mehr zu diesem Thema: Zargenfassung.

Das könnte für Sie auch interessant sein:

Interessieren Sie sich für Diamanten? Werfen Sie einen Blick auf unsere kompakte Übersicht: König der Edelsteine – der Diamant.

Oder kreieren Sie sich ganz individuell einen einzigartigen Diamantring. Mit dem Ringkonfigurator von RenéSim ein Kinderspiel!

Möchten Sie Armbänder & Armreifen kaufen? Entdecken Sie das passende Schmuckstück für Ihr Handgelenk.

Schmuck Geschenke sind allseits beliebt. Lassen Sie sich inspirieren von unseren Geschenkideen und finden Sie das richtige Geschenk.

 
 
Über RenéSim Hilfe Ringgrößen Newsletter Presse Jobs AGB Datenschutz Impressum
Kontakt

renesim GmbH
Schellingstr. 45
D-80799 München

T +49 89 1222 893-0
F +49 89 1222 893-99

service@renesim.com

Erreichbar von Mo. bis Fr.
9.00 - 19.00 Uhr

News

Abonnieren Sie unseren
Newsletter und erhalten Sie regelmäßig interessante Neuigkeiten:

Anmeldung Newsletter

100% Zufriedenheitsgarantie
  • 175-jährige kunsthandwerkliche Familientradition in der Schmuckbranche
  • Höchste Qualität bei bestem Service
  • 30 Tage Widerrufsrecht
  • Kostenlose Ringgrößenanpassung
  • Individuelle Kundenbetreuung bei bestmöglicher Erreichbarkeit
  • Sicheres Zahlungssystem und kostenloser Versand aus München
Zertifikate
Wir versenden mit
Zahlungsmethoden
Als Online Juwelier verbindet RenéSim die Vorzüge eines modernen, online-basierten Geschäftsmodells mit der Erfahrung aus einer 175-jährigen kunsthandwerklichen
Familientradition in der Schmuckbranche. Edelsteine wie der Diamant stehen bei RenéSim im Fokus, denn bei uns können Sie hochwertige und ganz individuelle
Schmuckstücke wie einen Verlobungsring, aber auch lose Diamanten kaufen. Wir führen einzigartige Diamantohrstecker, Diamantringe, Memoire Ringe, Verlobungsringe
und vieles mehr. Lassen Sie sich gerne von den Schmuckexperten beraten!

Copyright © 2010 - 2014 RenéSim, Online Juwelier aus dem Luxussegment
192.168.66.68